Über mich

Daniel Oliver Hinnerkopf a.k.a. der Hiko
Daniel Hinnerkopf (Photo: Paris Tsitsos)
Daniel Hinnerkopf (Photo: Paris Tsitsos)

wurde 1976 in Wien geboren und konnte sich schon früh für Technik & Kunst begeistern – sein Großvater nannte ihn mit 5 Jahren den Ingenieur der Familie.

Dann kam die Revolution des Home-PCs beginnend mit einem Commodore 64 und später mit meinem ersten richtigen „PC“ einem Intel 486 DX2 mit stolzen 66Mhz im Turbo Mode! Was für Zeiten! Die ersten Versuche mit Povray und Reflections 3D (welches später in Cinema4D überging), Erstversuche in der Programmierung eigener 3D Editoren und letztendlich die Entdeckung von Blender vor etwa 15 Jahren…

Nebenbei arbeitete ich auch immer wieder mit zahlreichen Kunstschaffenden und deren Vertretungen zusammen, darunter Namen wie H.R. Giger (2001, „Projekt Gigerbyte“ im Auftrag der SANOART GesmbH) und Lois Weinberger.

Vor ein paar Jahren begann ich mich für den 3D Druck zu interessieren und dazu passend in 3D Scan-Technologien. Dabei hatte ich das Glück mit Christoph Schindelar von RD-Textures zusammenarbeiten zu können und mir einige Tricks von ihm abschauen zu können, mit denen er selbst bereits Hollywood-Studios und Marken wie Sony von seiner Qualität überzeugen konnte.

Außerdem konnte ich im Laufe der Jahre bereits einige Erfahrungen im Bereich der 3D-Animation sammeln. Camera-, Object- und Face-Tracking, sowie auch Motion Capturing mit verschiedenen Systemen sind mir nicht fremd und ich selbst verfüge auch über sämtliche dazu benötigte Hardware. Auch Game Development und Virtual Reality sind Themen mit denen ich mich bereits intensiv beschäftigt habe.

Parallel dazu sammelte ich Erfahrungen in großen Weltkonzernen wie etwa Henkel CEE oder einer Raiffeisen-IT, aber auch in kleinen Betrieben, wie zuletzt einem kleinen Wiener Startup namens Thyme Handels GesmbH, für maßgeschneiderte Herrenmode anhand automatisiert verarbeiteter 3D-Scandaten für dessen kompletter Entwicklung des Technischen Bereichs inkl. der Workflows, Teams, Infrastruktur, Automatisierung, etc. ich mich als CTO verantwortlich zeichnete.

Daraus entstand in weiterer Folge der Plan ein eigenes Dienstleistungsunternehmen in Bereich 3D Development, Content Creation, IT Solutions & Mentoring zu gründen. Kollegen & Freunde nannten mich bereits Hiko, die Kurzform für Hinnerkopf und somit dauerte es auch nicht lange bis der Name für mein Unternehmen geboren war!

Steckbrief

Geburtsdatum:21.11.1976
Familienstand:geschieden, ein Kind
Staatsbürgerschaft:Österreich
Wohnort:Litschau
Sprachen:Deutsch (Muttersprache), English (fließend in Wort u. Schrift), Französisch (fließend in Wort u. Schrift)
Kenntnisse:3D Software (blender, 3dsmax, maya, cinema, autocad, zbrush, substance, 3dcoat, reallusion, CaptureReality, Meshroom, Agisoft, unity, …)
Windows, Linux, Mac: sämtl. geläufigen Programme (Office, SAP, etc. …) und weitere
Datenbanken: MS SQL, Transact SQL und MySQL, Oracle, SAP
Programmiersprachen: C(++,#), Java, Javascript, PHP, Pearl, Python, Tensorflow, Rust, …
weiters: Netzwerke, Security, Hardware, HTML, Web 2.0, Electronics …
ITIL v3 Zertifizierung
Besondere Fähigkeiten:hohe Anpassungsfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe, soziale Kompetenz und Bereitschaft, technischer Allrounder, Effizienz- und Ziel-orientiert
Weitere Aktivitäten:Musik, Rendering / Animation / Design, Digital Painting, Bild- und Videobearbeitung, Programmieren mit A.I., Robotics und Electronics, 3D Printing, 3D Scan, Cryptocurrencies, erneuerbare Energien, Gärtnern

Curriculum Vitae

02 19 – 02 20Eigentümer Hiko e.U. / selbst. Multimediale & IT Dienstleistungen
f. Lois Weinberger, Austrian CBD, Dr. Karl Renner Museum,
RDTextures 3D Artstation
02 18 – 12 18CTO & Creative Director, Thyme Handels GesmbH
Entwicklung d. Firmenstruktur, Entwicklung Workflow & Softwareentwicklung f. Automatsierte Verarbeitung von 3D-Scandaten (Messung d. Konfektionsgrößen, Weiterverarbeitung f. Schnittausgabe, Konfigurator f. Herrenbekleidung), Netzwerkinfrastruktur, Webauftritt, Planung, Kommunikation, Teamleitung und -bildung
11 15 – 02 18Ehrenamtliche Tätigkeiten im Kunstbereich
z.B.: Webseite f. Lois Weinberger / Künstler,
Mitgestaltung LaMezcla Projekt,
diverse Studentenprojekte von Studenten der Akademie für bildende Künste – Hochschule der Angewandten Künste Wien (z.B.: Little Sun 2.0, Artemide Auslagenwettbewerb)
05 15 – 10 15Clientmanagement ( Software Packaging, Tool Development & Reporting ) bei ITSV AG / Teilzeit
09 14 – 10 14 Ehrenamtliche Mitarbeit bei der CCA Gala 2014 (Werbegala des Creativ Club Austria )
05 11 – 02 14Vollzeit bei Raiffeisen Informatik GmbH (R-IT) im Bereich Clientmanagement (Tätigkeiten: SQL-Reporting m. Transact-SQL, Softwarepackaging, KPI Reporting, Dokumentation)
05 08 – 11 10Vollzeit bei Henkel CEE (intern) im Bereich „Adhesive Technologies“ – Supply Chain / Masterdata, Tools & Systems
(lauf. Tätigkeiten: KPI Reporting, End Customer Service Level Optimierung, Prozess Optimierung, Datenbankimplementierungen & Administration, Dokumentationen, Keyuser)
08 04 – 05 08Vollzeit bei Henkel CEE über D.I.S.: VIP-Support, Keyuserbetreuung, Prozess Optimierung (Mobile Device Services, EDV-Bestellungen), EDV-Schulungen (Anwender & IT-intern), Schwerpunkt Mobile Devices, Erstellung von Dokumentationen für Anwender und EDV-Administratoren aus ganz CEE) – internationale Teammitarbeit in verschiedenen Projekten
03 03 – 07 04Diverse Teilzeitjobs ( Überarbeitung d. Webauftritts der Haydn Sinfonietta Wien / Manfred Huss: http://www.haydn.or.at/ , Bühnenbau f. MK-Partner )
SS 03 – SS 04Wirtschaftsinformatik Studium WU Wien *)
Sinologie Studium Hauptuni Wien *)
07 99 – 03 03Teilzeitjob als EDV-Techniker / Helpdesk Mitarbeiter bei Henkel CEE über den Deutschen Industrie Service (D.I.S.)
WS 98 – SS 02Informatikstudium an der TU Wien *)
01 00 – 12 01Unentgeltliche Mitarbeit bei der damaligen SANOART GesmbH,
Ausarbeitung & Konzept „Projekt Gigerbyte“ für H.R. Giger,
Bildscans von Kunstwerken Fantastischer Realisten wie Fuchs, Friedemann, Giger, Venosa, Brauer
02 99 – 08 99Teilzeitjob bei McDonald’s
07 97Reifeprüfung (1210 Wien – PriG Strebersdorf „DelaSalle“ )
06 95 – 07 95Ferialpraxis 1010 Wien, Schwedenplatz Hauptpost
07 94 – 09 94Ferialpraxis 1010 Wien, Schwedenplatz Hauptpost
07 93 – 09 93Ferialpraxis ehem. Bundesländer Vers. – Rechenzentrum
1020 Wien, Taborstrasse/Schwedenplatz